Die Registrierung ist leider bereits geschlossen. Für Rückfragen stehen wir telefonisch zur Verfügung: 030-21252121

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

3. Prämierung BPW 2022

Jul 04, 2022 5:45PM - 11:15PM (MESZ)

3. Prämierung BPW 2022

Backstein, Stahl und etwas Patina...

Willkommen zur 3. Prämierung des BPW 2022!

Am 4. Juli prämieren wir das Siegerteam der dritten Phase mit einem Preisgeld von 20.000 Euro. Drei Finalteams werden ihre Ideen live pitchen und das Publikum entscheidet, welche Idee den mit 3.000 Euro dotierten Publikumspreis erhält.

Wir laden herzlich, gemeinsam mit der Gastgeberin Investitionsbank Berlin, zur 3. Prämierung ein. Direkt am S-Bahnhof Greifswalder Straße gelegen, findet sich ein Juwel der Berliner Veranstaltungsorte: Das „Von Greifswald“ überzeugt mit rauem Backstein, opulenten Kronleuchtern und urbanem Industriecharme.

Ein wahrer Alleskönner und der ideale Rahmen für unsere Prämierung, denn so vielfältig wie sich dieser Veranstaltungsort zeigt, so vielfältig sind auch die Auszeichnungen. Neben dem Siegerteam und dem Publikumspreis verleihen wir an diesem Sommerabend die Ideenschmiede 2022 an eine Berliner und eine Brandenburger Hochschule. Die begehrten Plaketten überreichen Stefan Franzke, Geschäftsführer der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und Dr. Peter Eulenhöfer, Bereichsleiter Arbeit, Energie, Gründung & Internationalisierung der Wirtschaftsförderung Brandenburg.

Das nachhaltigste Konzept aus den Einreichungen der dritten Wettbewerbsphase wird mit dem Sonderpreis Nachhaltigkeit geehrt. Den Pokal und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro überreicht Prof. Dr. Klaus Fichter, Gründer und Leiter des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit.

Die Auszeichnung des Siegerteams erfolgt durch den Schirmherren, Senator Stephan Schwarz, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin sowie Dr. Hinrich Holm, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Berlin. Den Publikumspreis wird Hartmut Heilmann, Abteilungsleiter Wirtschaftsordnung, Gründungen, Außenwirtschaft im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg, überreichen.

In einer Talkrunde wird die Schirmherrschaft des BPW einen Ausblick in die Zukunft der Wirtschaftsförderung Berlin und Brandenburg geben und die vielfältigen Ideen des Ökosystems in den Vordergrund stellen. 

Wir freuen uns auf unsere zehn Finalteams der dritten Phase, auf unsere hochkarätigen Laudatoren und auf  einen inspirierenden Abschluss des BPW 2022!

Dr. Hinrich Holm | Gastgeber

Dr. Hinrich Holm | Gastgeber

Vorsitzender des Vorstandes der Investitionsbank Berlin
Foto: IBB
Stephan Schwarz | Schirmherrschaft

Stephan Schwarz | Schirmherrschaft

Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin
Foto: Lena Giovanazzi
Hartmut Heilmann | Schirmherrschaft

Hartmut Heilmann | Schirmherrschaft

Abteilungsleiter Wirtschaftsordnung, Gründungen, Außenwirtschaft im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg
Foto: MWAE
Dirk Maass | Moderation

Dirk Maass | Moderation

BPW-Projektmanagement | Investitionsbank Berlin
Foto: IBB
Christina Arend | Moderation

Christina Arend | Moderation

BPW-Projektmanagement | Investitionsbank des Landes Brandenburg
Foto: ILB
Madlen Dietrich | Moderation

Madlen Dietrich | Moderation

BPW-Projektmanagement | Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg
Foto: UVB
Dr. Stefan Franzke | Ideenschmiede Berlin

Dr. Stefan Franzke | Ideenschmiede Berlin

Geschäftsführer Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie
Foto: Berlin Partner
Dr. Peter Eulenhöfer | Ideenschmiede Brandenburg

Dr. Peter Eulenhöfer | Ideenschmiede Brandenburg

Bereichsleiter Arbeit, Energie, Gründung & Internationalisierung Wirtschaftsförderung Brandenburg
Foto: WFBB
Prof. Dr. Klaus Fichter | Sonderpreis Nachhaltigkeit

Prof. Dr. Klaus Fichter | Sonderpreis Nachhaltigkeit

Gründer und Leiter des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit
Foto: Borderstep Institut

Organisatoren

Förderer

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg wird gemeinsam durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg unterstützt sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Premiumpartner